Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Goldenstedt

Aktuelle Fahrzeuge

ELW 1 - Einsatzleitwagen

ELW 1

Einsatzleitwagen
Funkrufname: Florian Vechta 13-11-1

Typ: Mercedes Benz Sprinter 516 CDI
- Automatikgetriebe
- Radstand 4325 mm
- 118 kW (160 PS)
- zulässiges Gesamtgewicht 5000 kg

Ausbau: BOS-Mobile-Systeme GmbH & Co. KG, Haren
Baujahr: 2020
Besatzung: 1/5

 Ausstattung:
- 4 Digitalfunkgeräte MRT
- 1 Datenfunkgerät MRT
- 3 Handfunkgeräte HRT
- Tablet für den Einsatzleiter
- Wärmebildkamera Flir K1
- 2 Funkarbeitsplätze mit PC und LARDIS Funkbedienung
- Fireboard Einsatzstellensoftware mit Lagekartenführung
- DIN A3 Multifunktionsdrucker
- Mobiler 32 Zoll PC Monitor
- Internet Router mit 2x LTE, 2x WLAN Module,1x GPS Modul und Switch
- Pneumatischer Antennenmast mit Kompressor und Scheinwerferbrücke
- Hexacopter H520 Yuneec mit Video- und Infrarotkamera
- Akku Strahler Peli RALS
- 2 Handlampen Adalit
- 2 Warnbalken Hänsch DBS 5000
- BOS CAN-Bus Zentralelektrik
- Klimaanlage
- Seitenmarkise

HLF 20 - Hilfeleitstungslöschgruppenfahrzeug

HLF 20

Das HLF 20 ersetzt unser TLF 16/25 aus dem Jahr 1997.

Mercedes Allrad Fahrgestell 16,8 t
Aufbau: Ziegler Giengen
BJ: 2023
Besatzung: 1/7
PS: 299 Radstand: 4,16 m
Länge: 9 m
Allison Wandlergetriebe

Ausstattung:
Wassertank: 2000 l
Schaummitteltank: 120 l
360 Grad Kamera System
RUD Schleuderketten
Rotzler Seilwinde 5,5 t
Motorbetriebener Stromerzeuger 6 KVA
Ziegler DZM Foam System 24
Actiontower, Klimaanlage und Kühlfach im Mannschaftsraum
Lardis Pilot Funkbedienung für 2 MRT und mobil Telefon
4 PA MSA mit CFK Flaschen und Telemetrie zur Atemschutzüberwachung
Wärmebildkamera Flir K33
Hydraulisches Leitergerüst
2 Schnellangriffseinrichtungen C
Verkehrs- und Schlauchhaspel, schmale Ausführung
Rettungssatz mit Schere, Spreizer, Pedalschneider und 3 Rettungszylinder
LKW Bühne
Auffangwanne 900 & 200 l
Ölsperren Gewässer
2 x Löschrucksack
1 x Waldbrandtragekorb
E-Lüfter Leader
Mini Chiemsee Schmutzwasserpumpe

LF 16 TS - Löschgruppenfahrzeug

LF 16 TS

Löschgruppenfahrzeug
Funkrufname: Florian Vechta 13-44-1

Fahrgestell: MAN
Aufbau: Ziegler
Baujahr: 2002
Besatzung: 1/8

Ausstattung:
- Seilwinde 5 t
- Schmutzwasserpumpe
- Wärmebildkamera
- Rohrdichtkissensatz
- Hebekissensatz
- Tragkraftspritze PFPN 10/-1500
- Faltbehälter 3000 l
- Stromerzeuger 13 KVA
- 1000 m B-Schlauch in Buchten

TLF 20/40 - Tanklöschfahrzeug

TLF 20/40

Tanklöschfahrzeug
Funkrufname: Florian Vechta 13-26-1

MAN Fahrgestell
Aufbau: Ziegler Giengen
Baujahr: 2006
Besatzung: 1/2

Ausstattung:
- 5000 l Wassertank
- 500 l Schaummitteltank
- Tragkraftspritze TS 6
- Hochdruckreiniger
- Wasserwerfer auf dem Dach

WLF 1 - Wechselladerfahrzeug

WLF 1

Wechselladerfahrzeug
Funkrufname: Florian Vechta 13-65-1

Fahrgestell: MAN TGM 15.220
Aufbau: Wilkens Oldenburg
Baujahr: 2011
Besatzung: 1/5

Ausstattung:
- Stromerzeuger 3 KVA
- Schlauchaufwickelgerät

Folgende Rollcontainer stehen als Beladung für den Wechsellader bereit:
- Technische Hilfeleistung inkl. Schere und Spreizer
- Schnelleinsatzzelt inkl. Heizung
- Schlauchreserve inkl. 480m B-Schlauch
- Atemschutz inkl. Reservematerial
- Hygiene inkl. Waschbecken und Wechselkleidung
- Beleuchtung inkl. Stromerzeuger und Motorsäge
- Hochwasser / Umwelt inkl. Schmutzwasserpumpe und Nasssauger
- Moorbrand inkl. Löschrucksäcke, D-Schläuche mit Material
- Schaummittelcontainer I
- Schaummittelcontainer II
- Transportcontainer

Polaris Ranger UTV

Polaris Ranger UTV

Universal Terrain Vehicle
Funkrufname: Florian Vechta 13-69-1

Ranger XP 1000 EPS
Hersteller: POLARIS
- Automatikgetriebe
- zuschaltbarer Allradantrieb mit Versatrac Turf Mode (sorgt automatisch dafür, dass immer ein Rad mit Bodenhaftung angetrieben wird)
- Bodenfreiheit 33 cm
- Abmessung Ladefläche: 93,3 x 137,8 x 31,75 cm
- Anhängerkupplung für Lasten bis zu 1000 kg

Baujahr:
Besatzung: 1/2

Das UTV soll vor allem in unwegsamen Geländen wie z.B. im Moor oder im Wald eingesetzt werden, um Mannschaft und Gerät an die Einsatzstelle zu bringen. Auch der Einsatzleiter kann das Fahrzeug für Erkundung- und Kontrollfahrten einsetzen. Es kann aber auch bei Veranstaltungen oder auf dem Bahngelände eingesetzt werden, wo die anderen Fahrzeuge nicht fahren können.
Das Fahrzeug wurde von der Gemeinde Goldenstedt angeschafft, der Förderverein Feuerwehr Goldenstedt spendierte die an der Front angebrachte elektrische Seilwinde.
Ausgerüstet mit einer Sondersignalanlage kann es sofort zur Einsatzstelle ausrücken und muss nicht auf einem Transporter verlastet werden.

Der POLARIS Ranger ersetzt ein KRAKA (Kraft Karren) der Fa. FAUN Baujahr 1974, das wir in den 1990er Jahren von der Bundeswehr übernommen hatten.

MTF - Mannschaftstransportfahrzeug

MTF

Mannschaftstransportfahrzeug
Funkrufname: Florian Vechta 13-17-1

Typ: VW - Crafter
Ausbau: Firma Meyer Rehden
Baujahr: 2008
Besatzung: 1/8

Ausstattung:
- 1 Digitalfunkgeräte MRT
- 1 Handfunkgeräte MRT

Das Fahrzeug war zuvor als ELW 1 eingesetzt und wurde 2020 durch ein neues Mercedes Benz Fahrzeug ersetzt.
Jetzt dient es uns als Mannschaftstransportfahrzeug sowohl für die aktive Wehr als auch für die Jugendfeuerwehr.
Mit diesem Fahrzeug können Einsatzkräfte zum Einsatz fahren oder benötigtes Material transportiert werden.
Des Weiteren fährt die Jugendfeuerwehr mit dem Fahrzeug zu Veranstaltungen, wie z.B. ins Zeltlager oder nutzt es für Ihre Dienste.

Ehemalige Fahrzeuge

TLF 16/25 - Tanklöschfahrzeug

TLF 16/25

Tanklöschfahrzeug
Funkrufname: Florian Vechta 13-24-1

MAN Fahrgestell
Aufbau: Ziegler Giengen
Baujahr: 1997
Besatzung: 1/5

Ausstattung:
- 3000 l Wassertank
- 100 l Schaummitteltank
- Hydraulischer Rettungssatz
- LKW Rettungsbühne
- Wärmebildkamera
- Hochdrucklüfter
- Stromerzeuger 13 KVA
- Mehrgasmessgerät

Oldtimer

Borgward

Borgward

Hersteller: Bachert
Fahrgestell: Borgward
Erstzulassung: 12.07.1958
In Dienst gestellt: 09.10.2008
Leistung: 60KW
Kennzeichen: VEC-F-1369
Sitzplätze: 9
Höchstgeschwindigkeit: 95 Km/h

Das Fahrzeug wurde im Jahr 2008 von Mitgliedern der Feuerwehr Goldenstedt (aus Spenden) gebraucht gekauft.
Dieses Fahrzeug ist Baugleich mit dem LF8 der FF Goldenstedt, welcher bis 1974 im Einsatz war.